Historie

Im März 1962 wurde der AV „Angelverein Kranichfeld“ gegründet und war Mitglied im Deutschen Anglerverband e.V. (DAV). Im Jahre der Wiedervereinigung erfolgte nach einer kurzzeitigen Doppelmitgliedschaft im DAV (Dachverband der ehem. DDR) und VDSF (Dachverband der BRD) der Austritt aus dem DAV.

Im Januar 1991 vollzog sich die Anpassung an bundesdeutsches Recht durch eine genehmigte Satzung und Anerkennung der Gemeinnützigkeit.  Als „Verein der Fischwaid und zum Schutze der Gewässer und Natur e.V. Kranichfeld“ erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister unter der heutigen Nr. 130-313 und Beitritt in den damaligen Thüringer Landesangelverband TLAV (heute LAVT) unter dem Dachverband des VDSF. Auf Bundesebene fusionierten 2013 VDSF und DAV zum gemeinsamen Deutschen Angelfischerverband e.V. (DAFV) und ist damit Deutschlands größter anerkannter Naturschutzverband.

Der Angelverein Kranichfeld umfasst derzeit 30 Mitglieder aus 13 Orten im Umfeld von Kranichfeld.

Unsere Schwerpunkte

Die Schwerpunkte unserer Vereinsarbeit dienen gleichermaßen der Ausübung unseres Hobbys, als auch dem Schutze der Natur. Wir sehen uns als Angler und Naturschützer. Dieser selbstauferlegten Verpflichtung kommen wir durch regelmäßige Arbeitseinsätze nach, die für jedes unserer Gewässer ein möglichst gut funktionierendes und artenreiches Biotop sicherstellen soll. Hierzu zählt nicht nur die Pflege und Erhaltung der natürlichen Fischbestände, sondern auch der im und am Gewässer vorkommenden Tier- und Pflanzenarten. Typische Aufgaben sind z.B. die Schaffung von Laichplätzen, die Wartung von Zu- und Abflüssen sowie Stauanlagen, die Pflege der Gewässerbepflanzung und der Besatz von Fischarten, welche keine direkte Rolle für den Angelerfolg spielen. Nicht zuletzt fördern wir unsere Mitglieder und insbesondere unsere Gewässerwarte durch entsprechende Aus- und Weiterbildungen.

Von unseren Mitgliedern erwarten wir waidgerechtes Angeln und einen achtsamen Umgang mit der Umwelt, in der sie sich bewegen.